Über mich

In mehr als 30 Berufsjahren, in denen ich als Reisejournalistin, PR-Managerin und Pressesprecherin in der Tourismus- und Airlinebranche tätig war, habe ich Bekanntschaft mit unzähligen Menschen verschiedenster Länder und Kulturen gemacht.

Und
ich hatte oft Gelegenheit, die fernöstliche Philosophie, die
Lebensweise anderer Völker und den inneren Reichtum vieler Menschen
der „dritten Welt“ mit unserem sogenannten Wohlstand zu
vergleichen.

Der krasse Gegensatz zu der hektischen und schnelllebigen westlichen Welt, den ich oft innerhalb von Tagen, oft nur innerhalb einiger Flugstunden spürte, erweckte in mir schon bald den Wunsch nach einer Veränderung meiner eigenen Lebensgewohnheiten.

Ich erkannte, dass ich meine Lebenszeit nicht mehr mit stundenlangen Meetings in klimatisierten Räumen und mit verkrümmtem Rücken zwischen Computer und Telefon vergeuden wollte. Meine Energie sollte künftig sinnvoller und gesünder investiert werden.

Eine Hara Shiatsu-Behandlung, die ich vor mittlerweile 19 Jahren in einem ehemaligen Wellness Center am Wiener Flughafen genießen durfte, war für mich  d a s  Schlüsselerlebnis. Das dort erfahrene Glücksgefühl nach einer nur halbstündigen Behandlung wirkte so intensiv, dass ich sofort beschloss, eine entsprechende Ausbildung zu beginnen.

Bereits ein paar Wochen später begann ich mit der dreijährigen Ausbildung zur „Diplomierten Hara Shiatsu-Praktikerin“ und verabschiedete mich nach zwei Jahren, in denen ich von einer stressgeplagten Managerin zu einem halbwegs ausgeglichenen Menschen mutierte, von meiner alten Branche.

Hara Shiatsu und die Traditionelle Chinesische Medizin sind ein faszinierendes Wissensgebiet, bei dem man nie auslernt. Es hat mir schon bisher viel Aufregendes über mich selbst und meine Klienten verraten. Ein erfüllender Beruf, bei dem man anderen Menschen helfen kann, sich besser kennen zu lernen, sich mehr zu spüren und selbst mehr Wert zu schätzen. Und das Schönste daran: Das positive Feedback der Klienten, die meine Praxis meistens mit einem strahlenden Lächeln verlassen.

Aus-
und Fortbildung

1999 – 2002: Ausbildung zur Dipl. Hara Shiatsu-Praktikerin
(Hara Shiatsu Zentrum Tomas Nelissen)
Praktikum im Hara Shiatsu Zentrum Schwerpunkt: Geriatrie
Praktikum im Psychiatrischen Krankenhaus in Ybbs Schwerpunkt: Alkohol- und Drogenabhängige mit Panikattacken bzw. Depressionen
Praktikum im Hara Shiatsu Zentrum in Zusammenarbeit mit der Gynäkologischen Abteilung des AKH Wien Schwerpunkt: Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch
Diplomarbeit zum Thema: „Hara Shiatsu & Sexualität – Welche Auswirkungen hat Shiatsu auf Libido und Potenz“?
2002: Tao Shiatsu Workshop mit Tzvika Calisar (ISR) und Ryokyu Endo (JPN)
2008: Klangmassage I nach Peter Hess mit Alexander Beutel
2009: Well Mother (Shiatsu für Schwangerschaft und Geburt) mit Suzanne Yates (GB)
2010: Lebendiger Shen mit Sigi Mitterfellner
          Außerordentliche Meridiane mit Thomas Dinter
          Chakra- und Aura Soma-Farbtherapie-Kurs mit Maria Grandegger
2011: Klangmassage II nach Peter Hess mit Alexander Beutel
          Mobilisierendes Shiatsu mit Thomas Dinter
          Physiognomie-Diagnose-Seminar
Diverse TCM-Vorträge von Claude Diolosa (F)
Austausch mit Dr. Achim Eckert (Heilendes Tao, Tao Training)
regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsworkshops des Hara Shiatsu-Instituts
seit 2016 auch „Sessel-Shiatsu“ am Arbeitsplatz